Drug use statistics Library Home Home Universiteit van Amsterdam
Quensel, Stephan, Birgitta Kolte & Frank Nolte (1995), Literatur. In: Peter Cohen & Arjan Sas (Eds), Cannabisbeleid in Duitsland, Frankrijk en de Verenigde Staten. Amsterdam, Centrum voor Drugsonderzoek, Universiteit van Amsterdam. pp. 74-76.
© Copyright 1995, 1996 Centrum voor Drugsonderzoek, Universiteit van Amsterdam. All rights reserved.

[PDF] [Previous]

Anlage 3. Literatur

Subtitle

Author

E

ALBRECHT, P.A., HASSEMER, W., VOß, M. (HRSG): Rechtsgüterschutz durch Entkriminalisierung. Vorschläge der Hessischen Kommission Kriminalpolitik zur Reform des Strafrechts. Baden-Baden 1992 a.

ALBRECHT, P.A. U.A..: Strafrecht - ultima ratio: Empfehlungen der Niedersächsischen Kommission zur Reform des Strafrechts und des Strafverfahrensrechts. Baden-Baden 1992 b.

ARBEITSGRUPPE HANF & FUSS: Unser gutes Kraut - Das Portrait der Hanfkultur. Solothurn 1994.

BEHR, H.G.: Von Hanf ist die Rede. Kultur und Politik einer Droge. Frankfurt a.M. 1995.

BRöCKERS, M.: Dennoch kein Sieg im Hanfkrieg, TAZ 15.05.1995, S.10.

BüHRINGER, G.: Expertise zur Liberalisierung des Umgangs mit illegalen Drogen. In: Daunderer Drogenhandbuch, 9. Erg.Lfg, 9/94, S. 1-60.

BUNDESVERFASSUNGSGERICHT, Beschluß vom 9.3.1994. In: NJW 1994, S. 1577-1590.

BUNDESZENTRALE FüR GESUNDHEITLICHE AUFKLäRUNG: Materialienband zur Drogenaffinitätsstudie 1990. Köln 1990.

BUNDESZENTRALE FüR GESUNDHEITLICHE AUFKLäRUNG: Die Drogenaffinität Jugendlicher in der Bundesrepublik Deutschland, Wiederholungsbefragung 1993/94. Köln 1994.

DER CANNABIS-READER NR. 4. Das Verfassungsgerichtsurteil. Texte, Meinungen, Presse. Juso-Bundesverband, Bonn 1994.

DAS PETRA-PROJEKT. Drogen in der Heimerziehung. Forschungsbericht des BISDRO, Bremen 1995.

Drogen und Drogenpolitik. Ein Handbuch. HRSG. VON S. SCHEERER UND I. VOGT, Frankfurt a.M.1989.

EBIS-BERICHTE BD. 19. Deutsche Hauptstelle gegen die Suchtgefahren. Hamm 1994.

EIKMEIER, G., PIEPER, L.: Unerwünschte Effekte des Cannabis-Konsums. In: Münchner medizinische Wochenschrift 1992, Nr. 8, S. 113-115.

FISCHER, J., TäSCHNER, K.: Flashback nach Cannabiskonsum - eine Übersicht. In: Fortschritte der Neurologie und Psychiatrie. 1991, S. 437-446.

GERDES, K.; WOLFFERSDORFF-EHLERT, CH.: Drogenscene - Suche nach Gegenwart. Stuttgart 1974.

HAVES, W., SCHNEIDER, W.: Risiko Cannabis? Zum Stand sozialwissenschaftlicher Cannabisforschung. In: Drogalkohol 1994, S. 53-68.

HERBST, K.; SCHUHMANN, J.; WIBLISHAUSER, P.H.: Repräsentativerhebung zum Konsum und Mißbrauch von illegalen Drogen, alkoholischen Getränken, Medikamenten und Tabakwaren. Untersuchung in den neuen Ländern 1992. Bundesministerium für Gesundheit, Bonn 1993.

HOMANN, H.: Cannabiskonsumenten in der Drogenberatung. In: Cannabis, hrsg. von der Hamburger Landesstelle gegen die Suchtgefahren. Hamburg 1994, S. 27-45.

INSTITUT FüR DEMOSKOPIE: Allensbacher Berichte Nr. 15, 1994.

KEMMESIES, U.: Kompulsive Drogengebraucher in den Niederlanden und der Bundesrepublik Deutschland. Dissertation Bremen (in Arbeit).

KLEINER, D. U.A.: Erfahrungen mit Cannabiskonsumenten. Ergebnisse einer Umfrage bei Kliniken und Drogenberatungsstellen. In: Sucht 1992, S. 7-17.

KONEGEN, N.: Stand der Cannabisforschung. Gutachten im Auftrag der Landesregierung NW, Institut für Sozialmedizinische Forschung BOSOFO e.V. Herne 1992.

KORIATH, G.: Coffee-Shop-Modell zur Nachahmung empfohlen? In: Kriminalstatistik, 2/95.

KRANKHEIT UND KRAFTVERKEHR. Gutachten des Gemeinsamen Beirats für Verkehrsmedizin beim Bundesminister für Verkehr und beim Bundesminister für Gesundheit. Schriftenreihe des Bundesministers für Verkehr, Heft 71, 1992.

KREUZER, A.: Drogen und Sicherheit des Straßenverkehrs, in: Neue Ztschrft. f. Strafrecht, H.5, 1993 S. 209-213.

KREUZER, A.; U.A.: Jugenddelinquenz in Ost und West, 1993a, S. 209-213.

KREUZER, A.: Drogenabhängige im Strafverfahren und Strafvollzug - Realitäten und Perspektiven. In: Drogen und Strafjustiz. Hrsg. von R. Reindl und W. Nickolai, Freiburg i.Br. 1994: S. 27-47.

LEITLINIEN ZUR PRäVENTION VON MIßBRAUCHSVERHALTEN UND SCüCHTEN DER BUNDESZENTRALE FüR GESUNDHEITLICHE AUFKLäRUNG. Köln 1993.

LINTNER, E.: Drogenpolitik im Wandel. In: Sauer, R., Singer, J. (Hg): Keine Macht den Drogen. München 1994.

MATERIALIEN ZUR DROGENPOLITIK DER SPD (Stand 10.02.95).

MATERIALIEN ZU DEN THEMENBEREICHEN RAUCHEN, ALKOHOL, OPIATE FüR DEN BIOLOGIEUNTERRICHT DER GYMNASIALEN OBERSTUFE. Hrsg von der BzgA, Stuttgart 1994.

MESSMER, A.: Haschischverbot und Gleichbehandlung. Z. f. Rechtspolitik, H. 3, 1970, S. 80-82.

MöLLER, M.R.: Drogen- und Medikamentennachweis bei verkehrsauffälligen Kraftfahrern. Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Heft M 29, Bergisch Gladbach 1994.

NATIONALER RAUSCHGIFTBEKäMPFUNGSPLAN. Hrsg. vom Bundesminister für Jugend, Familie, Frauen und Gesundheit und vom Bundesminister des Inneren. Wolfenbüttel 1990.

QUENSEL, ST.: Drogenelend. Frankfurt a.M. 1982

RäTSCH,C.: Hanf als Heilmittel. Eine ethnomedizinische Bestandsaufnahme. Solothurn 1992.

RAUSCHGIFT-JAHRESBERICHT 1994. Hrsg. vom Bundeskriminalamt, Wiesbaden.

REUBAND, K.H.: Haschisch im Urteil der Bundesbürger. Moralische Bewertung, Gefahrenwahrnehmung und Sanktionsverlangen 1970-1987. In: Neue Praxis, 1988, S. 480-495.

REUBAND, K.H.: Abhängig vom ersten Schuß? Über das Experimentieren Jugendlicher mit Heroin und injektiven Drogengebrauch. In: Soziale Probleme, 1991, S. 189-207.

REUBAND, K.H.: Drogenkonsum und Drogenpolitik. Deutschland und die Niederlande im Vergleich. Opladen 1992.

REUBAND, K.H.: Begünstigt Cannabisgebrauch Schizophrenie? Kritische Anmerkungen zum Beitrag von G. Eikmeier u.a. In: Sucht 1993, S. 205-207.

REUBAND, K.H.: Soziale Determinanten des Drogengebrauchs. Eine sozialwissenschaftliche Analyse des Gebrauchs weicher Drogen in der Bundesrepublik Deutschland. Opladen 1994.

REUBAND, K.H.: Drogenkonsum und Drogenpolitik in Westeuropa. Epidemiologische Befunde im Vergleich. In: Aus Politik und Zeitgeschichte. Beilage zur Wochenzeitung Das Parlament B9/1995, S. 22-31.

ROBBE, H.W.J.: Influence of Marijuana on Driving. Institute for Human Psychopharmacology, University of Limburg, Maastricht 1994.

SCHALT,T.: Keine Kündigung des Arbeitsverhältnisses wegen Haschischkonsum. In: Sucht 1994, S. 211-212.

SCHNEIDER, W.: Risiko Cannabis? Bedingungen und Auswirkungen eines kontrollierten, sozial-integrierten Gebrauchs von Haschisch und Marihuana., Berlin 1995.

SIMON, R.; BüHRINGER; G.; WIBLISHAUSER, P.M.: Repräsentativerhebung 1990 zum Konsum und Mißbrauch illegaler Drogen, alkoholischer Getränke, Medikamente und Tabakwaren. Bericht Nr. 3. Bonn 1991: Bundesministerium für Gesundheit.

SIMON, R., STROBL, H.: EBIS, Gesamtauswertung 1993, West. Deutsche Hauptstelle gegen die Suchtgefahren, Hamm 1994.

SPD: Akzente einer neuen Drogenpolitik. Wiesbadener Parteitag, Nov. 1993 (a), in: Materialien III, 1.

SPD: Öffentliche Sicherheit. Wiesbadener Parteitag, Nov. 1993, in: Materialien III, 6.

TäSCHNER, K.L. U.A.: Folgen des Cannabiskonsums - Ergebnisse einer Expertenbefragung zu Straßenverkehrsdelikten und >Echopsychosen< (Flash-Back). In: Versicherungsmedizin 1994 S. 11-13.

Tätigkeitsbericht des Drogenreferats der Stadt Frankfurt am Main vom 1.10.92-31.12.93. Frankfurt 1994.

TOSSMANN, H.P.: Therapeutischer Zugang zu Haschischkonsumenten. In: Suchtprobleme in Pädagogik und Therapie. 1991, S. 204-218.

TOSSMANN, H.P., SOELLNER, R,. KLEIBER, D.: Cannabis - Konsummuster und Gefährdungspotential. In: Jahrbuch Sucht 94, hrsg. von der DHS, Geesthacht 1993.

ZWART, W.M.; MENSINKE, C.; KUIPERS, S.B.M.: Key data. Smoking, drinking, drug use and gambling among pupils, aged 10 years and older, Utrecht 1994: NIAD.

[Previous]

Last update: May 25, 2016